Startet Gold jetzt durch?

Die Ausgangssituation ist gut.

In den letzten Tagen haben wir bei Grüner Fisher Investments eine ausführliche Studie zum Thema Gold erstellt. Uns sind dabei einige verblüffende Parallelen aufgefallen. Kurzfristig ist die technische Situation interessant. Zwei Szenarien lassen sich sauber voneinander abgrenzen.

Gold - Stundenchart

Im Stundenchart hat sich eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation gebildet. Diese wurde bereits nach oben bestätigt. Zudem hat sich eine mehrfache positive Divergenz gebildet. Die Abwärtsbewegung wurde von vielen technischen Indikatoren nicht mehr bestätigt. Zudem hatte sich ein bullisher Keil gebildet. Der aktuelle Bereich ist doppelt signifikant. An dieser Marke wird sich entscheiden, ob die jüngste Kurserholung der letzten Tage nur eine "a-b-c-Korrektur aufwärts" auf den deutlichen Kursrutsch sein wird, oder ob ein neuer und dynamischer Aufwärtsimpuls gestartet ist.

diagram

Gold - Tageschart

Im Tageschart ist das noch offene Kursziel aus der Projektion der vorherigen Aufwärtsbewegung ersichtlich. Es sprechen einige Faktoren dafür, dass Gold nochmals einen Anlauf auf neue Rekordhochs nehmen wird. Wie es anschließend weitergehen sollte, haben wir in unserer ausführlichen Studie beleuchtet (https://www.gruener-fisher.de/goldstudie.html). Es spricht viel dafür, dass turbulente Zeiten für Goldanleger bevorstehen.

diagram

Fazit

Der Goldpreis befindet sich in einer mittelfristig entscheidenden Situation. Aus heutiger Sicht ist die positive Variante zu bevorzugen. Unter www.gruener-fisher.de können Sie sich unsere ausführliche Studie zu den weiteren Aussichten beim Gold kostenlos anfordern. Gelingt es dem Goldpreis das Level um die Marke von 1.125 US-Dollar nachhaltig nach oben zu durchbrechen, wird ein Ziel von 1.160 US-Dollar und auch neue Rekordhochs wahrscheinlich.

Zurück