Research In Motion (RIM) explodieren

Die Aktien des von uns vorgestellten und zum Kauf empfohlenen kanadischen Technologieunternehmens Research In Motion (RIM) explodierten in der letzten Woche nach den vorgelegten Quartalszahlen. Sie stiegen am Dienstag um mehr als 50%. Die Prognosen für die nächsten Quartale wurden zudem deutlich angehoben. diagram

Aufnahme in den Nasdaq 100

Nach der Umstellung am vergangenen Freitag werden Research In Motion (RIM) neben einigen anderen Werten erstmals im Nasdaq 100 gehandelt und damit für institutionelle Anleger zunehmend in den Fokus rücken. Nach den Quartalszahlen waren die Aktien von Research In Motion Umsatzspitzenreiter an der Nasdaq. In der Analyse vom 01. Dezember 2003 wiesen wir auf den Wert hin: Die zukünftigen Outperformer - Telekommunikationswerte melden sich zurück Wir schrieben u.a.: ...und die kanadische Research In Motion (RIM), deren Blackberrys vor allem in den USA bereits reißenden Absatz finden, sollten von diesem Trend profitieren können.

diagram

Blackberrys weiter stark nachgefragt

Die zunehmende Verbreitung dieser mobilen Kommunikationszentralen sollte Research In Motion (RIM) weiter kräftig Marktanteile gewinnen lassen. Das in Europa noch recht unbekannte Unternehmen sollte vor allem von der Marketingoffensive der Netzbetreiber für deren Blackberrys profitieren. Anleger, die unserer Kaufempfehlung gefolgt sind, sollten engagiert bleiben. Die fundamentale Neubewertung des Unternehmens läuft. Technische Korrekturen sollten nach der regelrechten Kursexplosion nicht beunruhigen und müssen erwartet werden. Neukäufe an europäischen Börsenplätzen sollten immer streng limitiert erteilt werden, da die Umsätze hier sehr dünn sind.

Zurück